CZ Jena - BFC Dynamo

Carl Zeiss Jena – BFC Dynamo 1:1

„Jeeehnaaa der BFC ist da…!“

Endlich ist es so weit. Unser BFC hat die Niederungen des deutschen Amateurfußballs in Richtung der immerhin vorletzten Stufe verlassen und gab sich somit am vergangenen Samstag in Thüringen die Ehre. Dem einen oder anderen war schon Wochen vor dem Start der Regionalliga etwas komisch in der Magengegend. Zum einen aus der reinen Neugier heraus, was uns, der Fanszene und dem Verein so alles erwarten wird und zum anderen vielleicht einfach aus purer Vorfreude. Diese wurde dann auch am Tag selbst ersichtlich. In den frühen Morgenstunden trudelten die ersten Auswärtsfahrer am Ostbahnhof ein. Die einen etwas verschlafen und verkatert, die anderen mit dem für diese Tageszeit schon dritten Kaffee und genügend Schrippen in der Hand. Zur optischen Begleitung druckten wir in eigener Regie noch schnell Motto-Shirts für diesen großen Tag. Immerhin spielt unser BFC wieder überregional und das gleich zum Anfang beim ehemaligen und nun wieder aktuellen Rivalen Jena.

 

Somit setzte sich der Tross gut gekleidet, wohl genährt und voller Vorfreude in den Zug. Aber auch aus Hohenschönhausen folgten acht voll besetzte Busse in Richtung Paradies. Dazu kamen unzählige private Pkws und Kleinbusse. In Jena angekommen, begrüßten folglich über 1000 Auswärtsfahrer unsere Mannschaft auf dem Rasen. Diese dankte es anschließend mit kampfbetontem und spielerisch gutem Fußball. Leider boykottiert die aktive Fanszene in Jena immer noch die Spiele mit einem Stimmungsboykott, was jedoch bei den dafür nach zu vollziehbaren Gründen absolut zu verstehen ist. Ferner gab der BFC nicht nur auf dem Rasen seine Visitenkarte ab: Nein, auch der Auswärtsblock sorgte geschlossen für eine tolle Stimmung. Die Sonne brannte zum Anstoß vom Himmel und als kurz darauf Shala die Führung für unseren BFC erzielte, kippte der Block kurz nach vorne, um anschließend ordentlich zu feiern. Immer wieder angetrieben durch den starken El Capitan Brunnemann, bewies unsere Mannschaft auf dem Rasen, dass sie zu einigen Überraschungen in dieser Spielzeit in der Lage sein wird. Als unser Team dann im zweiten Spielabschnitt auf den optisch sehr gut beflaggten Auswärtsblock stürmte, flutschte der Ball fast von selbst. Leider jedoch kassierten wir kurz nach Anpfiff den Ausgleich. Somit hätten am Ende der Partie auch gut und gerne drei Punkte aus dem Paradies entführt werden können. Die Chancen dafür waren allemal vorhanden. Hätte, Wenn und Aber….das ist Meckern auf hohem Niveau und mit dem Punktgewinn zum Anfang der Spielzeit sind alle hochzufrieden.

 

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass in Jena aus unserer Sicht ein gelungener Auftakt zelebriert wurde. Sei es aus sportlicher oder auch Fansicht betrachtet. Man konnte nur zu gut sehen, zu was der BFC auf dem Rasen und auch abseits davon immer noch in der Lage ist. Es bleibt die Vorfreude auf die kommenden packenden Partien in der Regionalliga. Am bevorstehenden Wochenende geht es dann mit dem ersten Heimspiel weiter. Zu Gast ist Auerbach. Nein, nicht Altlüdersdorf, Luckenwalde oder Rathenow. Auerbach wird der erste Gradmesser im heimischen neuen/alten Wohnzimmer Jahn-Sportpark sein und dann sollte im besten Fall noch eine Schippe draufgelegt werden. Ob nun auf den Rängen oder dem Rasen….

 

Also: Auf Dynamo…Kämpfen und Siegen für unseren BFC!

 

Fotos

 

August 2014     

 

 

free joomla templatesjoomla templates
globbers joomla template            © 2021  Impressum