BFC Dynamo - FSV Frankfurt

BFC Dynamo – FSV Frankfurt 0:2

„11 Freunde müsst ihr sein…“

 

Nachdem letzten Auftritt unseres BFC im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart 2013, welcher nach einer guten Leistung gegen den Bundesligisten knapp mit 0:2 verloren ging, läuteten am vergangenen Wochenende wieder einmal die DFB-Pokalglocken im heimischen Jahn-Sportpark. Gehört haben diese an einem Freitagabend mehr als 6000 Zuschauer, wovon rund 50-100 aus der Bankenmetropole Frankfurt den Weg in unsere Hauptstadt gefunden haben. Vorweggenommen sind diese kaum im großen Auswärtsblock aufgefallen und Akzente, sei es optisch oder auch stimmlich, konnten sie nicht wirklich setzten.

 

Somit blieb die BFC Gemeinde gegen einen eher unattraktiven Gegner, sei es nun aus sportlicher- oder fantechnischer Sicht gesehen, unter sich und verlor leider am Ende wieder etwas unverdient mit 0:2. Zudem gab es auch dieses Mal keinen eigenen Torerfolg zu bewundern, dafür jedoch auf dem Rasen eine ansprechende, aufopfernde und tolle Spielweise unserer Mannschaft. Zudem spielte an diesem lauen Sommerabend auch der Schiedsrichter im Spielgeschehen eine gewisse Rolle. Schon nach zwei gespielten Minuten zeigte dieser folglich für den Gast auf den Punkt. Die dafür entscheidende Szene war jedoch alles andere als eindeutig. Ein FSV Spieler fädelte sich bei Zurawsky ein und lies sich fallen…mit etwas Fingerspitzengefühl lässt der Unparteiische hier weiterspielen. So jedoch geriet unser BFC sehr früh in Rückstand und die folgenden Minuten waren geprägt von Nervosität auf dem Rasen und einer gewisse Ernüchterung auf den Rängen. Zwar war unsere Mannschaft bemüht, doch konnte sie keine wirklichen Akzente setzten. Kurz vor dem Pausenpfiff viel zudem durch einen Fehler des an diesem Abend sonst überragend haltenden Hendel das 2:0. Der Drops war gelutscht…Zwar stellte der Trainer zur zweiten Halbzeit um und erzeugte somit mehr Druck nach vorne, doch erholte sich unser BFC zu keiner Zeit mehr von diesem Rückstand. Dafür spielte in Halbzeit zwei unsere Mannschaft den Bundesligisten phasenweise an die Wand. Sie erarbeitet sich ein deutliches Übergewicht und hätte in der 60. Minute Rockenbach den Foulelfmeter verwandelt, wäre es wohl ziemlich eng für Frankfurt geworden. Hätte, hätte Fahrradkette….So mogelte sich der Bundesligist mit einem blauen Auge in Runde zwei und unserem BFC bleiben am Ende nur ein großes Lob, Schulterklopfer und die große Hoffnung im nächsten Jahr wieder angreifen zu können.

 

Stimmungstechnisch passte sich das Spiel in gewohnter BFC Manier dem Geschehen auf dem Rasen an. Am Anfang wurde aus jeder Ecke euphorisch gesungen, um am Ende sich wohl auch dem Spielstand geschuldet eher seinem Bier und Nebenmann/frau zu widmen. In unserem Block fand sich unterstützt durch ein paar Freunde aus Göteborg ein kleiner aber feiner Mob ein und feierte folglich seine eigene DFB-Pokal Party. Am Ende wurde die Mannschaft für ihren tollen Auftritt vom Publikum gefeiert, drehte ein Runde und nimmt hoffentlich aus diesem Spiel etwas mit. Steckt die Köpfe nicht in den Sand und zeigt am kommenden Wochenende gegen Jena, was ihr zu leisten im Stande seid. Leicht wird es in keinem Fall doch Fußballspielen könnt ihr und nun belohnt euch auch mit Toren…!

 

Auf geht es weinrote/weiße Jungs, schießt ein Tor für uns…!!!

 

Fotos

 

 

August 2015

free joomla templatesjoomla templates
globbers joomla template            © 2018  Impressum