23.Spieltag

BFC Dynamo – Greif Torgelow 3:1

„Jedes Jahr die selben Gummistiefel an, ja das ist der Torgelower Mann!“

Am Karfreitag traf sich die weinrot-weiße Fangemeinde zum ersten Heimspiel nach der offiziellen Meisterschaftsfeier im heimischen Sportforum. Diesmal hieß der Gegner Torgelow – ja das Torgelow, was man eigentlich schon seit etlichen Jahren abschreiben wollte und dies nun endlich tat. Mit dem offiziellen Aufstieg steht nun fest, dass man das Dorf aus Mecklenburg-Vorpommern nächste Saison nicht mehr bereisen muss. Hoffentlich nicht nur nächste Saison, sondern nie mehr! Nachdem man schon in Malchow unsere Jungs meisterlich feierte, stand nun am vergangenen Freitag die „offizielle“ Feier an. Jedoch eins nach dem anderen. Um 14 Uhr war im Wohnzimmer zu Berlin-Hohenschönhausen Anstoß, doch diesmal war nach dem Einlaufen der Mannschaften absolute Ruhe. Anlass dafür war der Tod des BFC - Urgesteins Herbert Schoen. Dieser verstarb am 8. April dieses Jahres. Damit geht ein weinrotes Herz von uns. Zu diesem traurigen Anlass gab es dann noch eine kleine Choreografie...RUHE IN FRIEDEN HERBERT! Das Spiel nahm anfangs einen komischen Beginn. Nach dem Führungstreffer für den BFC durch Scharlau glich Torgelow durch einen Elfmeter zum zwischenzeitlichem 1:1 aus. Folglich kassierten unsere Jungs ihr sechstes Gegentor in dieser Spielzeit, was angesichts dieser geringen Anzahl kein Beinbruch darstellt. Unsere Jungs besonnen sich rasch und so lautete das Endresultat 3:1, welches schon zur Halbzeit mit einer kaltblütigen Dominanz klargemacht wurde. Somit ist man immer noch ungeschlagen – Ganz großes Kino Jungs!

 

Der Support war diesmal nicht ganz dem Maßstab der letzten Heimspiele entsprechend. So verschlief man die erste Halbzeit. Doch mit der zweiten Halbzeit konnte man das Ruder doch noch rum reißen und lieferte eine angemessene Unterstützung für unser Team ab. An dieser Stelle nochmals ein kleiner Appell an die Fangemeinde: Auch wenn diese Saison natürlich schon gegessen ist, lasst uns nichtsdestotrotz unser Team bis zum letzten Spieltag nach vorne peitschen und sie gebührend bis zum Ende für die erbrachte Riesenleistung feiern. Auch darf man nicht vergessen, dass es ab der nächsten Spielzeit in den JSP geht – also lasst uns die letzten Stunden im heimischen Wohnzimmer, unserem Sportforum, richtig genießen und mächtig feiern. Das geht im besten Fall jedoch nur zusammen…!!! Nach Abpfiff ließ sich die weinrote Partygemeinde noch im Vereinsheim nieder. Auch die Mannschaft gesellte sich dazu und gab Interviews, schrieb Autogramme und war für alle Wünsche der Fans offen. Es folgte eine weitere Sause inklusive Feuerwerk, lautstarkem Gesang und 'ner Menge Schnaps. So wirklich will man die ganze Situation noch nicht wirklich wahr haben, aber der Aufstieg steht vor der Tür und das merkt man nicht zuletzt an der Ausgelassenheit der Leute.

Sonntag geht’s nach Altlüdersdorf. Ein weiteres Kaff, das man sich ab nächstem Jahr nicht mehr geben muss. Wir erwarten euch! Lasst uns auch Sonntag unsere Jungs lautstark unterstützen. Nicht nur auf den Rängen, sondern eben auch auf dem letzten Rasenhügel in Brandenburg.

 

Fotos

 

April 2014

free joomla templatesjoomla templates
globbers joomla template            © 2018  Impressum