Saison 2017/18

Hertha Amateure - BFC Dynamo

Hertha BSC Amateure – BFC Dynamo 0:0

„Die alte Dame und das Murmeltier“

Am 14. Spieltag traf unser BFC auf das Nachwuchsteam der alten Dame aus Charlottenburg. Selbiges findet sich in der Tabelle im unteren Drittel wieder und spielt bis dato eine eher durchwachsene Hinrunde. Auch wenn der Eine oder andere Leser nun der Annahme sein sollte, diese Tatsache führte dazu, dass Team und Fans mit einer gewissen Überheblichkeit nach Charlottenburg fuhren. Dem sei gesagt, dass das nicht der Fall gewesen ist. Ganz im Gegenteil. Spiele im Amateurstadion sind aus der Erfahrung heraus immer hart umkämpft und alles andere als ein Selbstverständnis. Das sollte sich so auch am Freitagabend zeigen.

Im ersten Durchgang konnte sich keine der beiden Mannschaften ein wirkliches Übergewicht erarbeiten. Der Ball lief oft zu ungenau durch die eigenen Reihen und viele Chancen resultierten aus dem Zufall heraus. Kampf und Einsatz dominierten die Partie. Unser BFC war zwar bemüht das Spiel unter Kontrolle zu bringen, doch fehlte in vielen Situationen einfach die Durchschlagskraft. Nach einer ansehnlichen Ballstraffete traf Matthias “Terminator“ Steinborn dann den Torpfosten. Hätte der Ball nur ein paar Zentimeter weiter links eingeschlagen, so wäre dies wahrscheinlich der Büchsenöffner gewesen. Hätte, hätte Fahrradkette...Die zweite Spielhälfte verlief ähnlich. Beide Mannschaften isolierten sich im Mittelfeld und die mit einigen Profispielern gespickte Amateurmannschaft der Hertha erstickte geschickt jede Bemühung unseres BFC im nassen Grün. Gefühlt hätten wir an diesem nasskalten Abend noch drei weitere Stunden ohne eigenen Torerfolg spielen können. Ein Punktspiel geprägt von Kampf und wenig Spielwitz. Es war am Ende die befürchtet schwere und unangenehme Partie, welche dazu führte, dass unser BFC weiter an Boden auf den Spitzenreiter verliert. Für die Bubis der alten Dame ist dieser Punktgewinn ein Erfolg, für uns das Gefühl, dass irgendwie derzeit regelmäßig das Murmeltier zu Gast in Hohenschönhausen ist. Nichtsdestotrotz ist alles bisher erreichte ein tolles Aushängeschild für unseren BFC. Die Mannschaft und auch wir Fans haben keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Im Gegenteil...Wir blicken zuversichtlich in eine weinrot-weiße Zukunft und auf das kommende Punktspiel gegen LOK.

Am Ende möchten wir auf diesem Weg betonen, dass wir vor, während und nach dem Spiel einzig und alleine für unseren BFC vor Ort waren. Wer uns kennt und auch beobachtet, weiß, dass nichts anderes für uns von Relevanz ist. Allein das ist unser Anspruch und wird sich nie ändern. Mehr sei dazu nicht gesagt.

 

Auf Dynamo, kämpfen und siegen!

 

Fotos

 

November 2017

free joomla templatesjoomla templates
globbers joomla template            © 2018  Impressum